Bündnis 90/Die GRÜNEN Rheinberg http://gruene-rheinberg.de http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/kies-naturzerstoerung-hochwasser-mdep-sven-giegold-im-marktplatzgespraech/ Kies, Naturzerstörung, Hochwasser: MdEP Sven Giegold im Marktplatzgespräch http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/kies-naturzerstoerung-hochwasser-mdep-sven-giegold-im-marktplatzgespraech/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/kies-naturzerstoerung-hochwasser-mdep-sven-giegold-im-marktplatzgespraech/ Am Samstag, den 11.9. ab 14 Uhr mit Sven Giegold, Mitglied des Europaparlamantes, und... Am Samstag, den 11.9. kommen Sven Giegold, Mitglied des europäischen Parlamentes, und Dr. Hans-Peter Weiß, Direktkandidat für die Grünen im Wahlkreis, auf den Rheinberger Markt um über die Zusammenhänge von Kiesabbau und anderer Naturzerstörung und der zunahme katastrophaler Starkregenereignisse und Überschwemmungen mit Bürger:innen in Gespräch zu kommen und politische Lösungen zu diskutieren.

Die Veranstaltung startet um 14 Uhr auf dem Markt, bei schlechtem Wetter wird sie ins Café Deins am Großen Markt verschoben.

]]>
Tue, 07 Sep 2021 14:49:22 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/luftfilter-fuer-schul-und-kita-kinder/ Luftfilter für Schul- und KITA-Kinder http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/luftfilter-fuer-schul-und-kita-kinder/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/luftfilter-fuer-schul-und-kita-kinder/ Bereits Ende letzten Jahres wurde vor dem Hintergrund eines Antrages der FDP über den Einsatz von... Zum damaligen Zeitpunkt wurde eine Be schaffung von Seiten der Verwaltung mit dem Argument abgelehnt, dass das Umweltbun desamt den Einsatz von mobilen Luftreinigern mit integrierten HEPA – Filtern als nicht ausreichend einschätzt, um wirkungsvoll Schwebepartikel aus der Raumluft zu entfernen.

Mittlerweile stellt sich die Situation anders dar.

In einer aktuellen Empfehlung vom 9. Juli 2021 hat das Umweltbundesamt die Einsatzbereiche von Lüftung, Lüftungsanlagen und mobilen Luftreinigern an Schulen aus innenraumhygienischer und aktueller Sicht zusammengefasst. Danach können Luftfilteranlagen die Aerosole in der Luft auch in Räumen der Kategorie 2 (eingeschränkt belüftete Räume) verringern.

Ein Lüften wird durch den Einsatz der Geräte nicht ausgeschlossen – aber das Risiko einer Infektion verringert. Es gibt zudem mittlerweile Erfahrungen im Hinblick auf die Verteilung der Aerosole in Räumen und entsprechende Untersuchungen dazu.

Von Experten wird für die Anschaffung von professionellen mobilen Luftfilteranlagen für das neue Schuljahr 2021/2022 geworben.

Darüber hinaus hat sich auch die Situation des Impfangebotes geändert. Für über 12jährige besteht mittlerweile die Möglichkeit geimpft zu werden. Dies wird von der STIKO empfohlen.

Damit ergibt sich aber gerade im Bereich der U3 und Ü3 Betreuung (in den Kinderbetreuungseinrichtungen) und der Primarstufe unserer Meinung nach eine besondere Priorität, alle möglichen Risiken, sich mit dem Corona Virus anzustecken, zu reduzieren.

Die jüngeren Kinder haben größere Schwierigkeiten die AHA-Maßnahmen (Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Alltagsmaske tragen) dauerhaft umzusetzen.

Die psycho-sozialen Probleme in dieser Altersgruppe durch Abwesenheit in Folge von Quarantäneschleifen, Isolation und unzureichendem digitalen Unterricht dürfen nicht weiter ignoriert werden.

Viele Familien sind dadurch mittlerweile dauerhaft belastet.

Im Hinblick auf die Delta-, Lambda- und vermutlich neu entstehende Varianten, ist nicht mit einem absehbaren Ende der Pandemie zu rechnen. Auch im Rahmen des präventiven Ansatzes müssen alle Mittel genutzt werden, um einer möglichen weiteren Ansteckungswelle begegnen zu können.

Der Bund hat mittlerweile 200 Millionen Euro für die Anschaffung von mobilen Luftreinigungsgeräten bereitgestellt, um insbesondere die Gesundheit von Kindern unter 12 Jahren und Kindergartenkindern, die gerade nicht durch eine Impfung sicher sind, zu schützen. Die Förderung gilt auch für Räume mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit.

Die Fraktionen Bündnis 90/Die Grünen, SPD, FDP, sowie Herr Overmeyer für die Linken bitten daher um die Aufnahme des folgenden Antrages in die Sitzung des bzw. der entsprechenden Ausschüsse:

Die Verwaltung wird beauftragt, für alle nur eingeschränkt zu belüftenden Räumlichkeiten in den Grundschulen und Kindergärten Angebote für die Beschaffung von Luftfilteranlagen einzuholen, die entsprechenden Fördermittelanträge vorzubereiten und eine Beschlussvorlage für den zuständigen Ausschuss kurzfristig zu erstellen.

]]>
Mon, 23 Aug 2021 15:16:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/stromtrasse-von-amprion-alternativer-trassenverlauf-moeglich-und-wuenschenwert/ Stromtrasse von Amprion: Alternativer Trassenverlauf möglich und wünschenwert! http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/stromtrasse-von-amprion-alternativer-trassenverlauf-moeglich-und-wuenschenwert/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/stromtrasse-von-amprion-alternativer-trassenverlauf-moeglich-und-wuenschenwert/ Die Amprion GmbH plant im Auftrag der Bundesregierung eine neue Höchstspannungsfreileitung mit 380... Die Amprion GmbH plant im Auftrag der Bundesregierung eine neue Höchstspannungsfreileitung mit 380 KV, die auch über Rheinberger Stadtgebiet führt und den derzeitigen Trassenverlauf der 220 KV-Leitung ersetzen wird. Ziel ist es, Windstrom von der Nordsee in den Süden Deutschlands zu transportieren.

So weit - so gut.

Nun hat die Bezirksregierung Düsseldorf das Planfeststellungsverfahren beantragt und nach Auswertung der im Anhörungsverfahren eingebrachten Einwendungen und Stellungnahmen eine Planänderung vorgenommen.

Diese Änderung betrifft ausschließlich den Verlauf an der Straße Vierbaumer Heide. Das ist an der Stelle für einige Häuser in Vierbaum gut, da diese nun vom alten und neuen Trassenverlauf ent-lastet werden. Schlecht ist der Verlauf für die Häuser parallel zum Hohen Weg, da dort die ca. 70m hohen neuen Masten bis an deren Grundstücke reichen.

Ein alternativer Verlauf wäre möglich und würde auch einen vorgeschriebenen Mindestabstand einhalten: zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor Geräuschemissionen und elektromagnetischen Feldern.

Im weiteren Trassenverlauf in Richtung Heesenhof zeigt ein Blick auf die Pläne und die "Umweltfachliche Stellungnahme 1. Planänderung" des Planfeststellungsverfahrens einen Zusammenhang mit den gewünschten Auskiesungsvorhaben der Firma Hülskens und Vereinbarungen mit Eigentümern. Hier offenbart sich eine langfristige Einflussnahme der Kiesindustrie auf die Landespolitik, da die Auskiesungspläne für diesen Bereich gerade erst öffentlich ausgelegt wurden und noch nicht beschlossen sind.

Eine weitere Planänderung im Verlauf der Trasse Spanische Schanzen in Budberg ist allerdings leider nicht erfolgt.

Obwohl einstimmig von der Rheinberger Politik und Verwaltung gefordert, hat Amprion die Alternativtrasse Richtung Reitplatz nicht in ihre Pläne einbezogen! Das ist im Hinblick auf die dort wohnenden Menschen nicht akzeptabel. Der Schutz der menschlichen Gesundheit sollte hier Vorrang haben vor Mehrkosten für diesen alternativen Verlauf. (geschätzte Kosten 400.000,- von der Gesamtsumme der kalkulierten Baukosten in Höhe von 54 Mio.).

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis spätestens 22. September 2021 bei der Bezirksregierung Düsseldorf, Cecilienallee 2, 40474 Düsseldorf (Anhörungs- und Planfeststellungsbehörde) Rheinberg, schriftlich Einwendungen gegen die beantragte Planänderung erheben.

]]>
Sat, 21 Aug 2021 15:04:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-radtour-gegen-kiesabbau/ GRÜNE Radtour gegen Kiesabbau http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-radtour-gegen-kiesabbau/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-radtour-gegen-kiesabbau/ Die GRÜNEN laden zu einer Radtour durch den Rheinberger Süden ein. Angefahren werden auf der Route... Treffpunkt zu der kleinen Radtour ist der Große Markt in Rheinberg am Freitag, den 20.8.2021, um 16.30 Uhr. Sie geht dann in Richtung Alte Landstraße/Haferbruchsee, weiter zum geplanten Abbaufeld Im Winkel in Budberg, dann über den Bärenbruch durch die Auskiesung Große Hardt/Wolfskuhlen nach Vierbaum bis zum Wegedreieck Heesenweg/Raiffeisenstraße.

Unterwegs werden ggf. Erläuterungen der Lage und Ausmaße der geplanten Abgrabungen gegeben. Wer erst im Bereich Budberg/Vierbaum zur Tour stoßen möchte, mag sich gegen 17.30/18.00 Uhr am Südende der Kastanienallee einfinden. Nach der Tour besteht Gelegenheit zur Einkehr und „Nacharbeit“ der Themen im „Schwarzen Adler“. Alle interessierten Bürger:innen sind herzlich eingeladen, sich bei dieser Tour ein unmittelbares Bild von der gigantischen Abgrabungsplanung allein im Rheinberger Süden zu machen. Die Pläne der Landesregierung und des RVR für die Gebiete um Millingen und Alpsray werden auf Wunsch im Rahmen der Tour dargestellt.

Auf die Veranstaltung der Bürgerinitiative zu den Auskiesungsplänen am 26.8.2021 in der Rheinberger Stadthalle wird hingewiesen.

 

]]>
Wed, 18 Aug 2021 00:26:29 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-setzen-sich-fuer-cafe-im-stadtpark-ein/ Grüne setzen sich für Café im Stadtpark ein http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-setzen-sich-fuer-cafe-im-stadtpark-ein/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/gruene-setzen-sich-fuer-cafe-im-stadtpark-ein/ Die Idee der Eröffnung eines öffentlichen – vom Badebetrieb unabhängigen -Cafés für Parkbesucher... Die Idee der Eröffnung eines öffentlichen – vom Badebetrieb unabhängigen -Cafés für Parkbesucher ist nicht neu, geriet jedoch bislang nicht in eine ernsthafte Prüfung.

Die derzeitige Pächterin, Frau Leonie Jordan, hat die Initiative ergriffen und würde ein solches Café auch betreiben. Das Café‘ könnte dann zu Badebetriebszeiten vom Park aus besucht werden. Ein Eintritt wäre nicht zu entrichten, eine Trennung von Café-Besuchern und Badegästen möglich.

Der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen erscheint die Verwirklichung des Projektes bis zum Beginn der Freibadsaison 2022 umsetzbar und die Idee ist auch begründet:

  • Zu dem zwischenzeitlich mit kulturellem Leben erfüllten Spanischen Vallan wäre das Café eine sinnvolle Ergänzung.
  • Nach der Schließung des „Sahnehäubchen“ wäre eine Alternative für Parkbesucher, Touristen und insbesondere Bewohner/innen des St.-Thekla-Altenheims in schöner Umgebung geschaffen.
  • Der Besuch diese Cafés wäre zudem eine attraktive Werbung für das Freibad, intensiver als jede Website sein könnte. Hierfür ist jedoch eine geschmackvolle Terrassenumzäunung besonders wichtig, welche die sehenswerte Umgebung betont und weitestgehend die Sicht auf das Freibadgelände zulässt.

Dies erfordert die Schaffung eines gesonderten Eingangsbereiches an der östlichen Geländeseite (Spanischer Vallan) und die Abzäunung der Terrasse. Diese erstreckt sich vom Kiosk aus in südlicher Richtung.

Es wird angeregt, einer Vorlage für den zuständigen Ausschuss eine Karte mit übersichtlichem kleinen Maßstab beizufügen. Zu gegebener Zeit könnten sich die Aus-schussmitglieder vor ihren Beratungen in Begleitung von MitarbeiterInnen der befass-ten Fachbereiche ein Bild vor Ort machen. Dazu sollten die Pächterin und der Badebetriebsleiter ebenso eingeladen werden.

Eingebracht hat die Grüne Fraktion daher folgenden Antrag:

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen beantragt bis zum Beginn der Freibadsaison 2022 die Einrichtung einer vom übrigen Freibadgelände abgetrennten Terrasse am Kiosk des Underberg Freibades.

Die dafür notwendigen Kosten sind im Haushalt 2022 einzuplanen.

]]>
Sat, 17 Jul 2021 17:16:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/baeume-fuer-orsoy/ Bäume für Orsoy http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/baeume-fuer-orsoy/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/baeume-fuer-orsoy/ Auf der Agenda der nachhaltigen Stadtentwicklung Rheinbergs sollen neben der Stadtmitte auch die... Auf der Agenda der nachhaltigen Stadtentwicklung Rheinbergs sollen neben der Stadtmitte auch die Ortsteile im Mittelpunkt stehen. In Orsoy sollen Straßenbäume, die aus unterschiedlichen Gründen aus dem Stadtbild verschwunden sind, durch Nachpflanzungen ersetzt werden. Diese Maßnahme erscheint uns wichtig

- aus ökologischer Sicht

- zur Verbesserung des Ortsklimas

- zur Begründung des Stadtbildes.

Wir wünschen uns für die Umsetzung dieses Antrags eine Bürgerbeteiligung, die werbewirksam über alle möglichen Kanäle publik gemacht und begleitet werden soll. Einbezogen werden könnten z.B. Bürger*innen und Anwohner*innen, Pumpennachbarschaften, der Bürgerschüt-zenverein, die Kirchen, das ev. Alten- und Pflegeheim, Gewerbetreibende, Sportvereine, Freiwillige Feuerwehr usw.

Es könnten Patenschaften für die Anschaffung und spätere Pflege übernommen werden. Zum Auftakt dieses Projektes "Stadtbegrünung Orsoy" sollte vor Ort eine Bürgerversammlung einberufen werden.

Als Vorlage dient der von uns erstellte Plan "Innenstadtbereich von Orsoy" mit allen von uns ermittelten Standorten. Zusätzlich sind diese Standorte durch Fotos leicht aufzufinden.

Der Grüne Antrag lautet:

Die Verwaltung wird beauftragt, eine Planung für Neu- und Nachpflanzungen von Straßenbäumen in Orsoy vorzubereiten. Entsprechende Finanzierungsmittel sind für den kommenden Haushalt vorzusehen.

]]>
Thu, 08 Jul 2021 17:06:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/klimaschutz-und-nachhaltigkeitsstandards-zukuenftiger-wohnbauprojekte/ Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsstandards zukünftiger Wohnbauprojekte http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/klimaschutz-und-nachhaltigkeitsstandards-zukuenftiger-wohnbauprojekte/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/klimaschutz-und-nachhaltigkeitsstandards-zukuenftiger-wohnbauprojekte/ In Bezug auf neue Wohnbauprojekte lässt sich für den Klimaschutz noch einiges tun. Hierzu hat die... Derzeit gilt noch ein Energiestandard nach KfW-70 für Neubauten. Ein Standard von 55 % des Energieverbrauchs eines Standardhauses, wie ursprünglich im Klimaschutzprogramm der aktuellen Bundesregierung vorsehen, jetzt aber wieder verworfen, würde einer erwartbaren Entwicklung positiv vorgreifen.

Vergleichbares gilt für Solarthermie und Photovoltaik.

Diese aus Gründen des Klimaschutzes hoch bedeutsamen Standards sollte Rheinberg schon jetzt unter Nutzung rechtlicher und vertraglicher Möglichkeiten aufgreifen.

Der entsprechende Antrag der Grünen Fraktion lautet:

Der Rat der Stadt Rheinberg fordert für alle Wohnneubauten in neu aufzustellenden bzw. zu ändernden Bebauungsplänen die Einhaltung eines energetischen KfW-55-Mindeststandards. Dieser ist alternativ durch

• öffentlich-rechtliche oder privatrechtliche Verträge

• städtebauliche Verträge

• Vorhaben- und Erschließungspläne oder vorhabenbezogene Bebauungspläne sicherzustellen.

Im Rahmen bereits existierender gesetzlicher Möglichkeiten soll die Nutzung von Solarenergie für Wohnneubauten verbindlich festgesetzt werden.

]]>
Sun, 27 Jun 2021 16:57:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/maehroboter-praktische-helfer-oder-gefahr-fuer-die-umwelt/ Mähroboter: Praktische Helfer oder Gefahr für die Umwelt? http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/maehroboter-praktische-helfer-oder-gefahr-fuer-die-umwelt/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/maehroboter-praktische-helfer-oder-gefahr-fuer-die-umwelt/ Seit einigen Jahren sind praktische Mähroboter zu einem erschwinglichen Gartenhelfer avanciert.... Seit einigen Jahren sind praktische Mähroboter zu einem erschwinglichen Gartenhelfer avanciert. Sowohl im privaten als auch im gewerblichen Umfeld erfreuen sich die sanft summenden und nimmermüden Rasenmäher steigender Beliebtheit. Das ist kein Problem, so lange der Mähroboter tagsüber seinen Dienst tut. Ab der Abenddämmerung jedoch bedeuten Mähroboter eine tödliche Gefahr für nachtaktive Tiere. Vor allem für Igel kann eine nächtliche Kollision mit einem Mähroboter einen qualvollen Tod nach sich ziehen. Den Tieren werden lebensgefährliche Schnittverletzungen zugefügt, manche Tiere sterben schnell, viele Tiere schleppen sich mit ihren Verletzungen davon. Igelstationen berichten von einem erheblichen Anstieg aufgefundener Tiere mit den für Mähroboter typischen Wunden, die zumeist bereits mit Maden besetzt sind. Die allermeisten Tiere sind leider nicht mehr zu retten, es bleibt nur die erlösende Einschläferung.

Deshalb möchten wir an alle Interessenten und Besitzer von Mährobotern appellieren:

Betreiben Sie Ihren Mähroboter bitte ausschließlich tagsüber, auch wenn Sie und Ihre Familie sich den Garten dann mit dem Mähroboter teilen müssen. Sie können davon ausgehen, dass auch IHR Garten nachts  von Igeln und anderen Tieren aufgesucht wird. Viele Igel sind massiv unterernährt; fehlende Insekten und zunehmende Versiegelung der Landschaft zwingen die Tiere in unsere Siedlungsräume, weil sie in der freien Natur kaum mehr Futter finden.

Bitte helfen Sie, Igel und weitere Kleinsäugetiere zu schützen. Danke

]]>
Sun, 20 Jun 2021 10:30:52 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/qr-codes-fuer-einfache-rueckmeldungen/ QR-Codes für einfache Rückmeldungen http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/qr-codes-fuer-einfache-rueckmeldungen/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/qr-codes-fuer-einfache-rueckmeldungen/ Das Unternehmen ENNI hat in Moers an allen Straßenlaternen und öffentlichen Mülleimern einen... Das Unternehmen ENNI hat in Moers an allen Straßenlaternen und öffentlichen Mülleimern einen Aufkleber mit einem QR-Code angebracht. Über diesen Code können Bürger*innen dem Unternehmen umgehend mitteilen, wenn eine Straßenlaterne defekt ist oder ein Mülleimer dringend geleert werden muss.

Die Stadt Rheinberg bietet zwar bereits eine Mängelmeldung per Internet für Grünflächen, Straßenbeleuchtung und Verkehrsflächenunterhaltung an. Allerdings ist dies mit gewissem Aufwand verbunden.

Das Modell, wie es in Moers praktiziert wird, hat die folgenden Vorteile:

  • es findet eine eindeutige Zuordnung der Laterne/ des Mülleimers statt, keine eventuell ungenaue Beschreibung der Lage;
  • es muss kein Formular ausgefüllt werden, was die Hemmschwelle der Bürger senkt, die Sachlage auch tatsächlich zu melden;
  • eventuell können Leerungszyklen oder Kontrollstrecken angepasst werden.

Um den Aufwand der Einrichtung eines solchen Systems möglichst gering zu halten, könnte die Verwaltung Kontakt zur ENNI aufnehmen und von Erfahrungen und eventuell schon bestehenden technischen oder digitalen Lösungen zur Kartierung etc. profitieren.

Die GRÜNE Fraktion stellt daher folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, ob ein QR-Code-System an öffentlichen Abfallbehältern und Straßenlaternen eingerichtet werden kann, damit Bürger*innen auf nötige Leerungen oder Beschädigungen direkt hinweisen können.

Die dafür notwendigen finanziellen Mittel sind von der Verwaltung zu ermitteln.

]]>
Thu, 10 Jun 2021 12:03:00 +0200
http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/trauer-um-karin-wolk/ Trauer um Karin Wolk http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/trauer-um-karin-wolk/ http://gruene-rheinberg.de/aktuelles/news-detail/article/trauer-um-karin-wolk/ Die GRÜNEN Rheinberg trauern um Karin Wolk, die in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verstarb. Mit tiefer Trauer haben wir von dem Tod unserer Parteifreundin

 

Karin Wolk

 

erfahren. Karin war für uns eine langjährige politische Wegbegleiterin. Ihre kämpferische

Entschlossenheit und tiefe Überzeugung im Engagement als Ratsfrau und Parteimitglied

war eine große Bereicherung nicht nur in ihren Kompetenzbereichen der Sozial- Personal-,

Gesundheits- und Umweltpolitik. Mut, Zuversicht und Entschlossenheit in ihrem politisch-sozialen Wirken, stets nach Gerechtigkeit strebend, verstand sie mit hoher Empathie und Herzblut zu verbinden. Über die Jahre verband uns ein freundschaftliches Verhältnis miteinander. Wir alle vermissen sie schon jetzt sehr; ihre Impulse werden wir für unsere weitere politische Tätigkeit nutzen.

 

 

In Gedanken sind wir bei ihrem Ehemann Günter "Günni", bei dem Karin Rückhalt und Kraft

für ihren vielfältigen und nimmermüden Einsatz fand. Sie fand immer die Gelegenheit, dieses

besondere Vertrauen zu betonen.

 

In dankbarer Erinnerung

]]>
Wed, 19 May 2021 13:46:00 +0200